Tipps & Tricks für eine hohe Qualität  Ihres Saftes

Nur gesundes, sauberes Obst gewährleistet eine gute Haltbarkeit Ihres Saftes. 


Schimmelpilzgifte wie etwa "Patulin" werden vor allem in braunfaulen Stellen von Äpfeln nachgewiesen. Um einer Kontamination Ihres Saftes vorzubeugen, beachten SIE bitte folgende Hinweise:

Erntezeitpunkt

Weiches überreifes, matschiges Obst ist nicht zum Pressen geeignet und wird deswegen nicht angenommen. Ernten Sie Ihr Obst erst unmittelbar vor der geplanten Verarbeitung (1-2 Tage vorher), damit bei der Lagerung die Schimmelpilzsporen nicht verbreitet werden. Achten sie darauf, das Obst nicht zu beschädigen, da dies zur Fäulnisbildung führt. Sortieren Sie Obst mit Faulstellen aus.

Ernte Methode

Obst, das zum Mosten verwendet werden soll, sollte nicht lange auf dem Boden gelegen sein, da es auch hierbei zum vermehrten Schimmelpilzbefall kommen kann. Pflücken Sie lieber das Obst direkt vom Baum oder schütteln Sie einzelne Äste und sammeln das Obst unmittelbar danach auf.

Aussortieren

Liefern Sie nur Obst ohne Faulstellen, Laub und Ästen an.  Sie haben in der Mosterei nochmals die Möglichkeit während des Waschvorgangs beschädigtes und angefaultes Obst auszusortieren. Achten Sie vor Ort auf die Ausschilderung.

Die Mosterei Fuchs legt bei der Produktion Ihres Saftes großen Wert auf die Umsetzung von Hygienestandards. Wir verwenden zur Haltbarmachung Ihres Saftes das Verfahren der Pasteurisierung, bei der das Produkt auf 80 Grad Celsius erhitzt und anschließend keimfrei abgefüllt wird.  Jedoch sind die oben genannten Empfehlungen unabdingbar für die Haltbarkeit Ihres Saftes.